Spengler: symbolische tegenstellingen

door Prachtige Pjotr

Oben und Unten, Himmel und Erde werden zu wesenhaften Mächten, die sich bekämpfen. Aber diese Gegensätze des ursprünglichsten Sinnesempfindens mischen sich mit denen des grübelnden und wertenden Verstehens: Gut und Böse, Gott und Satan. Der Tod is für den Schöpfer des Johannesevangeliums wie für den strengen Moslim nicht das Ende des Lebens, sondern ein Etwas, eine Kraft neben ihm, und beiden streiten um den Besitz des menschen.

Net als in het spanningsveld tussen microkosmos en macrokosmos bestaan er volgens Spengler in iedere cultuur tegenstellingen die een symbolische betekenis dragen. Een oertegenstelling fundeert geloof en weten, waarneming en begrip. Herakleitos is nooit ver weg geweest.

Bron: SPENGLER, Oswald, Der Untergang des Abendlandes Vol II, München: C.H. Beck’sche Verlagsbuchhandlung, 1927, 283.

Advertenties